Zum Inhalt springen

Pressemitteilungen

Datenschutz Nachrichten 4/2022: Was wird aus dem Beschäftigtendatenschutz?

Die Ampelkoalition verspricht im Koalitionsvertrag ein Beschäftigtendatenschutzgesetz. Das Gesetz ist aber noch nicht wirklich in Sicht.

Was bisher geschah, was nötig ist und welche Probleme dabei behandelt werden müssen – das ist das Thema des aktuellen Hefts der Datenschutz-Nachrichten, der DANA 4/2022.

  • Thilo Weichert beschreibt die Konfliktlinien.
  • Peter Wedde berichtet über die Vorschläge der Gewerkschaften.
  • Ein Beiratsbericht gibt Hinweise auf die Kontroversen mit den Arbeitgebern.
  • Hajo Köppen referiert Erfahrungen der Aufsichtsbehörden.
  • Frank Schury und Riko Pieper schreiben über deren Ratlosigkeit bei der Datenverarbeitung der Betriebsräte.
  • Reinhard Linz berichtet über Erfahrungen mit betrieblicher Routenplanung und Datenrichtigkeit.
  • Heinz Alenfelder macht sich Gedanken um den Datenschutz von Rentnern.

Weiterlesen »Datenschutz Nachrichten 4/2022: Was wird aus dem Beschäftigtendatenschutz?

DANA 4/2022 „Beschäftigtendatenschutz“

Titelbild der DANA-Ausgabe 4/2022, Schwerpunktthema "Beschäftigtendatenschutz", zu sehen ist ein digitalisiertes 3D-Bild mit einem tresorähnlichen Ring, in dessen Zentrum sich ein Schraubenschlüssel und ein Schraubendreher kreuzenDie Ausgabe 4/2022 der Datenschutz-Nachrichten (DANA), die von der Deutschen Vereinigung für Datenschutz e.V. (DVD) herausgegeben werden, ist jetzt verfügbar. Der Themenschwerpunkt des Heftes ist „Beschäftigtendatenschutz“.

Das Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe können Sie hier als PDF-Datei herunterladen.

Editorial:
Das ausgehende Jahr 2022 lieferte wenig Anlass zu Optimismus: Waren im Koalitionsvertrag der rot-grün-gelben Bundesregierung noch Signale zu erkennen, dass in Sachen Datenschutz nach langer schwarz-roter Agonie wenn nicht eine Zeiten-, so zumindest eine Trendwende stattfinden würde, so ist wieder Ernüchterung angesagt: Eine Innenministerin in Berlin betreibt das Ziel übermäßiger Vorratsdatenspeicherung; eine Innenkommissarin in Brüssel macht sich stark für eine europaweite Chat-Kontrolle. Ob dem genügend Widerstand in Politik, Gesellschaft und Justiz entgegengesetzt wird, bleibt offen.

Weiterlesen »DANA 4/2022 „Beschäftigtendatenschutz“

Datenschützer: Registerkorrekturen müssen umgehend erfolgen

Die Deutsche Vereinigung für Datenschutz e.V. (DVD) macht auf ein umfangreiches Gutachten ihres Vorstandsmitglieds Thilo Weichert aufmerksam, in dem die seit August 2022 erfolgende Veröffentlichung von Daten des Vereins-, des Handels-, des Genossenschafts- und der Partnerschaftsregister unter www.handelsregister.de rechtlich hinterfragt wird.
Pressemitteilung als PDF-Datei
Weiterlesen »Datenschützer: Registerkorrekturen müssen umgehend erfolgen