cropped-Header-1.jpg

Verbraucherdatenschutz

Als Verbraucher sind wir alle in besonderer Weise von Datenverarbeitung betroffen: zu gerne wüssten Verkäufer, Werbetreibende und Produzenten, was wir bevorzugen, wofür wir Geld auszugeben bereit sind und was wir in der letzten Zeit so gekauft haben. Dass sie dabei oft auch vor dem hemlichen Blick in sehr persönliche Lebensumstände nicht zurückschrecken, gehört zu den unappetitlichen Erkenntnissen im Verbraucherdatenschutz. Die Erschleichung von Einwilligungen im Kleingedruckten, die unzulässige Kopplung von Einwilligungen mit Vertragsabschlüssen oder die missbräuchliche Verwendung und Weitergabe von Kundenadressen sind nur einige Beispiele für um sich greifende Datenschutzverstöße.

 

Die Deutsche Vereinigung für Datenschutz e.V. unterstützt ab und zu ausgewählte Projekte zur Förderung des Datenschutzbewusstseins.
So zum Beispiel ein Lehrprojekt von Studierenden des Studiengangs Medienmanagement der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation in Stuttgart. Dabei wurde ein Event zur politischen Bildung mit dem Titel „Kennst du alle, die
dich kennen?“ am 24.Juni in Stuttgart organisiert.

Zum Projektergebnis zählte auch ein

© Deutsche Vereinigung für Datenschutz e.V.

Reuterstraße 157 | 53113 Bonn | Tel: 0228/22 24 98 | Fax: 0228/24 38 470 | dvd@datenschutzverein.de